Erfahrungsberichte

Einen neuen Erfahrungsbericht schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 35.171.45.91.
Ihr Eintrag wird erst sichtbar, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Meli aus Friedrichshafen schrieb am April 16, 2019 um 1:16 pm:
Liebe Anne,

ich möchte auf diesem Wege „Danke!“ sagen und damit auch, dass ich froh bin, dass wir uns getroffen haben.
Für mich war es eine schwierige Zeit. Meine 6 jährige Araber-Stute, die eigentlich voller Eleganz und Leichtigkeit durch die Gegend schweben sollte, hatte ziemliche Probleme. Das Gewicht, die Hufe, der Stoffwechsel und vorallem ihre Psyche. Man will immer das Beste für das Pferd, also habe ich mich entschlossen den Stall zu wechseln, als ich gemerkt habe, dass ihre Haltung nicht optimal ist. Von Paddockbox mit halbtägigen Koppelgang zu zweit in Paddocktrail-Haltung in großer Herde. Der erste Schritt war getan, aber damit fing die Schwierige Zeit auch erst an. Den Hufen machte die Umstellung zu schaffen und ich lies mir einen Beschlag aufquatschen, der im Endeffekt nicht wirklich nötig war. Nötig vielleicht für mich um es zu begreifen, aber nicht fürs Pferd. Als ich mich ziemlich verzweifelt hilfesuchend an Anne gewendet habe, die mein „Leid“ jeden Tag miterleben durfte und anhören musste, stand sie mir ab diesem Tag mit Rat und Tat zur Seite. Egal was war, sie konnte mir mit allem Helfen. Sie hat mir geholfen die Fütterung zu optimieren, sodass ihr Stoffwechsel wieder in Schwung kam und die Mauke nach und nach verschwand. Als endlich der Körper meiner Stute wieder einigermaßen in Ordnung war, begannen wir mit dem Training. Für mich waren die Reitstunden bisher eher...frustrierend. Nichts hat so geklappt wie es sein „sollte“. Mein Pferd verstand mich nicht und ich habe mein Pferd nicht verstanden. Auch die Unterrichtseinheiten nachzuarbeiten gestalteten sich eher schwierig und machten es meistens nicht besser. Anne konnte mir und meinem Pferd endlich erklären worauf es ankommt. Wie wichtig Kommunikation mit dem Pferd ist. Endlich können wir uns gegenseitig besser verstehen und die Arbeit macht Spaß. Man erkennt endlich einen Fortschritt und vorallem kann ich die Einheiten genau so alleine umsetzen und weiß worauf ich achten muss. Das große Fragezeichen wird immer kleiner. Mein Pferd ist soviel ausgeglichener und auch ihr macht die Arbeit endlich wieder mehr Spaß. Die Angst vor dem Steigen ist fast nicht mehr vorhanden.
Liebe Anne, vielen Dank für deine Hilfe und ich freue mich auf viele weitere Stunden mit dir und freue mich dass du mich auf diesem Weg begleitest. Es lohnt sich!